Dienstag, 30. Oktober 2012

Wesco-Superball


Als ich gefragt wurde, ob ich Lust hätte, den Superball von Wesco zu testen,
musste ich nicht lange überlegen, 
denn die Produkte von Wesco fand ich schon immer toll!




Bei einem kurzen Blick auf die große Farbpalette war sofort klar:
der Superball muss in rosa her ... rosa geht bei mir ja immer
 


Egal ob Brötchen, Obst, Gemüse, Süsses oder Knabberzeug:
man kann ihn einfach überall einsetzen!




Nach dem Frühstück kann man die übrigen Brötchen einfach liegen 
lassen und den Deckel herunterklappen,




Bei der nächsten Party wird sich der Superball sicherlich gut
auf dem Buffet machen ...


 

Womit ich allerdings nicht gerechnet habe,
als mir der Superball geliefert wurde war,
dass ich DIE kreative Idee für meine Küche mitgeliefert bekomme.




Aber davon erzähle ich Euch nächste Woche ....


Viele Grüße
Denise

Sonntag, 28. Oktober 2012

Hexen-Kuchen

Ist es nicht schön,
die Uhren umzustellen?
Schon seit Jahren stellen wir die Uhren immer erst im Laufe des Tages um,
je nach dem, wann wir Lust dazu haben.
Ich liebe diese eine geschenkte Stunde und genieße
den heutigen Tag ganz besonders.




Bei allen anderen gibt es zu dieser Jahreszeit Kürbissuppe.

Bei uns gibt es nur Kürbis-Gugelhupf.

Doch auch bei dem Kuchen verzichte ich auf frischen Kürbis, 
denn Kürbis gefällt mir nicht besonders.

Statt dessen greife ich auf Kürbiskerne und Kürbiskernöl zurück
und freue mich, dass der Kuchen immer wieder aufs neue
interessiert & skeptisch beäugt wird.

Die Kinder haben ihn Hexen-Kuchen getauft,
als ich ihn vor vielen Jahren zum ersten Mal gebacken habe.

Er schmeckt wie ein ganz normaler Rührkuchen,
nur eben mit einer interessanten Note.
Und er ist sooo unglaublich saftig ....





Grüner Gugelhupf
250 g Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
etwas Orangenschale
cremig rühren
6 Eier einzeln unterrühren
550 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 ml Milch unterrühren
Teil halbieren
Unter die eine Hälfte
3 EL Orangensaft (oder Orangenlikör)
rühren
Unter die andere Hälfte
60 g fein gemahlene Kürbiskerne
4 EL Kürbiskernöl
Teigmasse abwechselnd in eine
gefettete & mit Mehl ausgestreute Form geben
und mit einer Gabel
einen Marmoreffekt erzeugen.
Den Kuchen 1 Stunde bei 180 grad backen
und entweder mit Puderzucker oder
grün gefärbten Zuckerguss verzieren.
Hmmmmm .... lecker!
Ich ziehe dann jetzt mal weiter ...den Tag genießen ...
Liebste Grüße
Denise

Samstag, 27. Oktober 2012

Halloween



Mit Kindern kommt man an Halloween nicht vorbei.

Zumindest nicht in unserem Dorf, 
wo Mittwoch Abend wieder so viel los sein wird wie sonst nie im Jahr,

Im letzten Jahr haben wir unseren Wohnwagen gepackt, 
um Halloween im ganz großen Stil zu feiern: im Europapark in Rust.

Wir hatten zwei grandiose Tage dort 
und ich kann jedem, der in der Nähe wohnt oder aber 
Halloween-Fan ist empfehlen, dort einen Tag zu verbingen,
wenn der Park so toll geschmückt ist.

Tausende Kürbisse und unzählige gruselige Gestalten 
warten auf die Besucher ...













Morgen gibt es bei mir auch den passenden Kuchen dazu :-)

Schönen Samstag
Denise

Freitag, 26. Oktober 2012

Frage-Foto-Freitag 2610


Jede Woche stellt Steffi 5 Fragen und wer mag, 
darf sie mt Fotos beantworten. Ich mag immer!!!


Und weil es so schön einfach ist, wieder in der InstagramVersion:


1) Gelacht und gekauft?


... letzte Woche mit meiner Schwester in der Stadt. 
Viel gelacht & eine Brille gekauft ...


2) Was überlegst du gerade?



... wie schön das Grün von diesem Topf in der Küche aussehen wird ...


3) Was machst du Freitagabend?



... zu Hause bleiben ... 


4) Für köstlich befunden?


...  immer wieder: die einfachen Kuchen dieser Welt ...


5) Deine Herbstdeko?


... ich gehe immer direkt zur Weihnachtsdeko über ... 




Das war dann auch schon der letzte Frage-Foto-Freitag in diesem Monat!

Auch wenn die letzten warmen Tage schön gewesen sind,
so freue ich mich jetzt wahnsinnig auf die kalten Wintermonate. 

Dicke Jacke, Schal und Mütze.
Waffeln und Glühwein.
Kerzen und Wolldecken.

Ich freue mich auf den Winter.

Euch allen ein schönes Wochenende,
bleibt gesund!

Denise
 

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Donnerstag = OrdnungsTag


Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens im Bett - warum vernachlässigen wir es so oft?

Eigentlich ist es schon schlimm genug, wenn das Schlafzimmer eigentlich eine Rumpelkammer ist, aber warum schlafen so viele Menschen auch noch in Bettwäsche, die alt, oll und hässlich ist?

Ich denke da an verschlissene Bettwäsche, fehlende Knöpfe, Playboy-Motive, Satin, grelle Farben und Muster, die nur unter der Wirkung von LSD entworfen werden konnten - oder die meinen Großeltern gefallen könnten.



weitere Inspiration bei Pinterest


Ich möchte in einem gemütlichen Bett schlafen, mit Bettwäsche die schön, schlicht und frisch gewaschen ist. So einfach ist das!

Was nutzen mir 10 Sets Bettwäsche, wenn keines meinem aktuellen oder tatsächlichen Geschmack entspricht? Dann doch lieber nur 3 Sets, egal ob die Guten vom Schweden oder was Edles in Weiß. 

Alles andere entsorge ich, um Platz im Schrank zu bekommen! Platz für wichtigere Sachen!
Neue Bettwäsche gibt es bei uns nur dann, wenn eine andere nicht mehr schön ist.

Den Vorteil, den Camper haben: sie können die ausrangierte Bettwäsche erst einmal ins Wohnmobil packen. Für die nächsten Urlaube wird sie allemale reichen!
(manchmal glaube ich ja, dass ich nur deshalb unter die Camper gegangen bin, um all unsere ausrangierten Haushaltsgegenständen eine letzte Chance zu geben ...).

Ihr habt keinen Wohnwagen? Dann gebt Eure aussortierten Sachen bei der nächsten Altskleidersammlung ab! Irgendwer freut sich ganz bestimmt darüber. 

Fräulein Ordnungs ♥-Tipp:
JEDEN MORGEN DIE BETTEN MACHEN!!!

Wenn mich Abends ein gemachtes Bett begrüßt, bringt das viel mehr Freude,
ins Schlafzimmer zu kommen!
Deshalb schlage ich jeden Morgen (auch im Urlaub) die Betten auf ....
Macht ganz schön was her! 


Viele Grüße 
... und heute Abend viel Spaß bei Eurem Blick ins Schlafzimmer :-)
Denise



Mittwoch, 24. Oktober 2012

Zeitschriftensucht + G E W I N N E R

Hallo!

Mein Name ist Denise und ich bin Zeitschriftensüchtig.



Meist brauche ich schon am frühen Morgen eine Zeitschrift zum Müsi!

Oft nehme ich mir vor, keine neuen zu kaufen ... und finde mich dann doch 
vor einem großen Zeitschriftenregal wieder. 

Ich kann einfach nichts dagegen tun.

Seit dem ich meine lieben Blogger-Kolleginnen habe, 
geht es mir aber schon viel besser.

Ich weiß endlich, dass ich nicht alleine bin!  

Und vielen meiner Leser geht es genauso.

Aber ich sag Euch noch was:
ich bin eine "Blogger-in-Zeitschriften"-Stalkerin!!!

Wenn ich höre, dass eine Bloggerin, deren Blog ich lese, in einer Zeitung ist, 
MUSS ich diese Zeitung erst recht kaufen!!!

Egal, ob es Ida Susanne in der "we love living" ist, 
oder Mina in der "Lisa wohnen & dekorieren".
Auch das neue Heft "deli" ist voll mit bloggenden Frauen, wie z.B. "Jeanny"

Ich liebe es!!!





Also war klar, dass ich die aktuelle Ausgabe von "20 private Wohnträume" 
beschaffen musste, denn dort ist das Heim von "Fräulein Klein" zu sehen. 
Yvonne ist und bleibt meine ganz besondere, anbetungswürdige Bloggerin! 
Zum einen, weil Ihr Blog der erste war, den ich gelesen habe und zum anderen, 
weil das Foto auf meinem Flyer Ihr Werk ist. 




Die Sammlung der Zeitungen mit Bloggerinnen-inside wird also immer größer,
alle anderen fallen allerdings meiner Ordnungsliebe zum Opfer:



... davon demnächst mehr!


Das Kameraband geht (in Absprache mit Uli)
   an die Dame mit dem Kommentar Nr. 17:
Anonym hat gesagt…
Pink!!!!!!!!!!!!!!! Mit Blumen!!!!!!!!! Kreisch!!!!! Ich hüpf schnell in den Lostopf!
Liebste Grüße
Steffi
Herzlichen Glückwunsch liebe Steffi! 
Melde Dich doch kurz bei Uli von "Das Königskind"!


Habt alle einen schönen Tag!
Denise

Montag, 22. Oktober 2012

C R A N B E R R Y Pastete & Wodka


Cranberries sollen ja sehr gesund sein.

Ich mag sie, weil sie nicht nur schön aussehen,
sondern auch so fantastisch-herb-säuerlich schmecken.



Da, wo wir wohnen, suche ich immer verzweifelt nach frischen Cranberries,
so dass ich ganz glücklich war, 
in unserem Herbsturlaub welche gefunden zu haben.

Eine 350 g Tüte Cranberries ist also aus Holland mitgekommen 
und wurde direkt verarbeitet.

Für den süßen Zahn gab es eine

  Apfel-Cranberry-Pastete 

Für den Teig:
150 g kalte Butter
150 g Mehl, etwas Salz
1 Ei und 2 EL eiskaltes Wasser
verkneten & in Folie gewickelt
1 Stunde kalt stellen 




400 g klein geschnittene Äpfel
mit 150 g Cranberries 
1 TL Zimt
50 g Zucker
80 ml Apfelsaft
ohne Deckel 10 Minuten köcheln lassen

1 gehäufter TL Speisestärke mit 1 EL Wasser verrühren,
einrühren und kurz aufkochen lassen, bis die Masse dicklich ist.

Apfelmischung in eine Form geben und abkühlen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen,
Teig ausrollen und passend auf die Ofenform legen
(unbedingt Löcher in den Teig machen,
damit der Dampf entweichen kann & die Haube schön knusprig wird)

Die Oberfläche mit einem verquirltem Ei bepinseln,
ein Tütchen Vanillezucker darüberstreuen und ca. 20 Minuten backen.





Dazu passt Vanillesoße, Eis, Sahne ....

Für die Eiligen unter Euch: den Teig einfach durch TK-Blätterteig ersetzen.






 Für die restlichen Cranberries hatte ich natürlich auch eine Plan!

Die Vorbereitungen für unsere nächste Party laufen,
und so wurden schon mal 2 Flaschen angesetzt:

Cranberry-Vanille-Wodka

Hierfür habe ich jeweils 100 g Cranberries mit 1 Vanillestange
in die Flaschen gegeben und mit Wodka aufgefüllt.
Eine Woche bei Zimmertemperatur stehen gelassen
und jetzt im Kühlschrank in Warteposition
um mit Orangensaft auf Eis getrunken zu werden.
  




Letzte Woche erreichte mich noch eine Nachricht,
über die ich mich sehr gefreut habe
(meine Facebook-Fans haben es schon mitbekommen ...)  
Der Blog von Möbel Hardeck hat meine Pflaumenkuchen-Rezept erwähnt:
"Kuschel-Inspiration von Top Home-Blogs"   
... wie schön!

 Mittwoch kann sich dann jemand von meinen Lesern freuen!
Denn dann gebe ich den Gewinner von dem schönen 
Kameraband bekannt!

hier könnt Ihr noch in den Lostopf hüpfen

  
Bis dahin .... liebste Grüße

Denise
  

Freitag, 19. Oktober 2012

Frage-Foto-Freitag 1910


Der FFF - heute wieder á la Instagram


1) Gedacht "egal, egal, egal"?



... Samstag Abend, als ich mir das 3. Glas mit Nachtisch geholt habe ...



2) Was machst du jeden Samstag?


... ausschlafen ...



3) Schlicht, aber schön?



... neues Kleid von Benetton ...



4) Was wünschst du dir für dieses Wochenende?


... einen Sieg der Dortmunder Jungs ...


5) Was wirst du blättern?



 ... die Dezember Ausgaben von 2001 - 2006, in der Hoffnung, 
mich anschließend von ihnen trennen zu können ...



Und Ihr so?

Habt alle ein zauberhaftes Herbst-Wochenende
(die FrühlingsGefühle legt der Wettergott gratis dazu)

Denise



Donnerstag, 18. Oktober 2012

Donnerstag = OrdnungsTag


Was hält Menschen davon ab, Ordnung zu machen?

Eine Tatsache, 

die Menschen entmutigt, Ordnung zu machen ist, 
dass sie zu viele Dinge haben.
 

Um so mehr Dinge sie haben, 
um so mehr Sachen müssen geordnet, abgewischt, 
gebügelt, vor den Kindern bewahrt, 
repariert, abgewaschen und arrangiert werden.

So ging es meiner letzten Kundin auch,
bei der wir 3 Stunden lang die Küche neu sortiert haben.


  
 Viele Menschen finden einfach keinen Anfang
und sind überfordert mit ihrem Besitz.

Nach meinem Besuch blieben sortierte Schubladen,
schön dekorierte Schränke,
ein angelegter Familienordner
und viele volle Mülltüten ...

und eine glückliche Kundin!





Und nächste Woche geht es um BETTWÄSCHE.


Viele ordentliche Grüße

Denise