Donnerstag, 30. Juni 2011

Donnerstag = OrdnungsTag

  
Meine jüngste Tochter hat den Spitznamen Ronja.
Ronja Räubertochter.
Denn Ihr Refugium erinnert meist an eine Räuberhöhle!

Und so sieht die Räuberhöhle nicht aus:


Bett von opsetims.com



Sondern eher so! 
Was ich mache, um nicht wahnsinnig zu werden?
Regelmäßig tief durchatmen und daran denken, 
dass kreatives Spielen die Intelligenz fördert!
Wenn Abends keine Zeit bleibt, schaufel ich mir einfach den Weg zu ihrem Bett frei.
Meistens finde ich aber 15 Minuten Zeit, um Ordnung zu schaffen.
Und mit kleinen Methoden halten wir die Massen an Spielzeug überschaubar!


1.
Das Spielzeug haben wir nach Kategorien in transparente Behälter geordnet.
Es gibt immer nur zwei Kisten zum spielen, denn so sparen wir jede Menge Zeit beim Aufräumen, da nicht so viel sortiert werden muss.





2.
Kaputtes Spielzeug wird bei uns immer sofort entsorgt!

3.
Über Spielzeug von Mc Donalds, aus Ü-Eiern oder anderen Quatsch 
freut sich unser Kinderarzt - für die Schatzkiste!

4.
Schon einmal bei "Weihnachten im Schuhkarton" oder einer ähnlichen Aktion mitgemacht? 
Mich überrascht es immer wieder, 
wie bereitwillig meine Kinder sich von schönen Sachen trennen können, 
die sie nicht mehr benötigen und spenden wollen, 
damit sich armen Kinder freuen können.

5.
In regelmäßigen Abständen sortiere ich Spielsachen weg, 
für die meine Räubertochter zu alt ist.
Wenn sie etwas sucht, was bereits weg gepackt wurde, hole ich es wieder raus. 
Wenn sie innerhalb der nächsten Monate nichts aus dem Karton vermisst, 
 verschenke oder verkaufe ich den Kram! 
 
6.
Die letzte und wichtigste Regel bei uns: 
alles hat seinen Platz, seine Ordnung, Struktur!
So fällt es auch dem jüngste Familienmitglied leicht, Ordnung herzustellen. 





Da in meinem Haushalt zwei weitere Kinder leben,
geht es nächste Woche noch einmal um das Thema Kinderzimmer!



Bis dahin, viele Grüße
Fräulein Ordnung

Dienstag, 28. Juni 2011

PomPom Fieber

Foto: Martha Stewart

Letzte Woche habe ich bei Birte von miniKunst wunderschöne PomPoms gesehen.
Da ich aber nicht halb so kreativ bin wie sie, 
habe ich sie mir zwar begeistert angeschaut, 
aber nicht im Traum daran gedacht, so etwas selber zu machen.

Dann habe ich wunderschöne Fotos bei Huseby Living gesehen, 
die einen ganz tollen Geburtstagstisch mit solchen PomPoms dekoriert hat.


Foto: Huseby Living

Und da war es dann um mich geschehen!!!

Kurze Recherche ergab, dass es bei DaWanda die PomPom-Manufaktur gibt (ein Traum!), 
aber mit der etwas längeren Lieferzeit gerade nichts für mich 
(beim nächsten Mal!).

Foto: Martha Stewart



Also wollte ich es jetzt selber versuchen.

Eine Bastelanleitung war schnell gefunden, 
kurz noch mal bei miniKunst nachgefragt, 
los geht's ...

Mein Mann findet es zwar etwas seltsam, 
dass ich für unsere bevorstehende Party solche Dinger basteln möchte, 
aber meine Kids sind absolut begeistert 
(sie wussten ja nicht, dass Mama so etwas überhaupt kann!) 
und wollen die PomPoms nach der Party unbedingt für ihr Zimmer bekommen.

Die ersten zwei Probe-PomPomps sind fertig  ...





Ausbaufähig ... Aber da unter den Gästen, die wir erwarten, 
keine Blogger und auch keine Kreative dabei sind, 
wird die Deko sicher nicht sooo kritisch betrachtet  ...




Morgen kann ich also keine Posts schreiben ... muss an die hundert Servietten falten!!!

Viele Grüße * Denise


p.s. und falls Ihr auch Lust bekommen habt:



Sonnige Stunden

Was für ein herrlicher Tag!
Sonne satt ...

Geht es Euch gut?

Auch Erna Klawuttke freut sich über das Wetter 
und ihren schicken Bikini ...



Wer Erna mag, kann jetzt sogar mit ihr bei Facebook befreundet sein!
*tssss ... wenn mein Mann mal nichts zu tun hat ;-)*


Im Laufe des Nachmittages haben die Kinder
ca. 2 Wassermelonen und jede Menge 
anderes Obst gefuttert.




Doch erst als die Kinder kurz vor Schluss
noch ein Eis bekommen haben,
hatten meine Freundin und ich die Möglichkeit, 
auch mal in den Pool zu springen!



Herrlich!

Und dabei wollte ich Euch heute was gaaaanz anderes zeigen ... 
kommt dann morgen 

Sonnige Grüße * Denise

Montag, 27. Juni 2011

DIY Tafel & Herz

In den letzten Tagen habe ich zum ersten Mal mit Tafelfarbe gearbeitet,
bzw. ich wollte es versuchen! 
Als mein Mann gesehen hat, wie ich mich mit dem Pinsel abmühe, 
hat er eine Rolle geholt & die Aufgabe kurz für mich erledigt.
Ich muss ja nicht alles können, es reicht wenn ich weiß, wer es für mich kann ;-)
Jetzt habe ich meine erste selbst gemachte Tafel in der Küche hängen stehen,
die im Zuge dessen etwas umgestaltet wurde.



Die beiden Damen haben die Seite gewechselt (vorher hing hier eine Fotowand, 
die zwar für Gäste interessant, mir aber zu unruhig war)



 Der erste Schriftzug war nicht so gelungen,
so dass ich es mit etwas anderem versucht habe ...


 Auch selbst gemacht, allerdings von meiner Mutter,
ist dieses zauberhafte Herz aus Knöpfen!
Die Idee dafür hat sie aus einem kleinen, feinen Laden in England,
wo solche verkauft wurden ...


 Und wo wir gerade bei selbstgemachten Dingen sind ...
Ich hätte da noch 4 Jahreswichtel-Geschenke zu vergeben!
Hat jemand Lust, mitzumachen?


Wünsche Euch einen schönen Abend
Denise



Sonntag, 26. Juni 2011

Sonntagssüß aus dem Museum



 Mein heutiges Sonntagssüß-Foto stammt noch vom letzten Wochenende,
da haben wir einen kleinen Ausflug zum Mühlenhof-Freilichtmuseum unternommen.

Und weil ich das Museum so schön finde,
kommen hier noch einige Impressionen ...








Der Bus gehört nicht zu dem Museum, aber er stand so passend auf dem Parkplatz!

Grüße aus dem schönen Münsterland 
Denise

Jahreswichteln


Hallo Zusammen!
 
Bei Hanna von Lykkelig Mama habe ich von einer netten Idee gelesen
das Jahreswichteln.
 
Weil ich gerade passend am Computer saß & den ersten Kommentar bei Ihr hinterlassen habe, bekomme ich nun von ihr bis Ende des Jahres eine handgemachte Kleinigkeit. 
Toll, oder?
Das kann alles mögliche sein. 
Etwas gemaltes, gestricktes, genähtes ... der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Die Idee finde ich spannend und möchte gerne mit machen, 
indem auch ich 5 lieben Menschen etwas schicke!  
 Die ersten 5, die mir einen Kommentar hinterlassen, bekommen im Laufe dieses Jahres etwas Selbstgemachtes von mir geschickt . . .

Die Spielregel lautet, dass Ihr nach dem kommentieren ebenfalls 
auf eurem Blog von der Aktion schreibt und 5 Lesern, die bei euch kommentiert haben, 
was schicken usw...

Also, bei Interesse bitte kommentieren und mir dann auch eure Anschrift schicken! 

Viele Grüße * Denise


Freitag, 24. Juni 2011

Gesunde Sache

Gestern war ich bei meiner Freundin.
Bei unserem Gespräch habe ich erwähnt, 
dass ich gerne einen Entsafter kaufen würde.

Da stand die Gute prompt auf, lief in ihren Hauswirtschaftsraum 
und kam mit so einer Maschine zurück: 
"Hier - brauche ich nicht. Wurde noch nie benutzt."

Also bin ich heute morgen los, habe einiges an Obst gekauft,
und ab ging die Post ....













Geschmacksprobe bestanden!


Viele Grüße * Denise



Drei Damen im Garten

Wir haben neue Mitbewohnerinnen!
Mein Mann hat drei Damen von mir bekommen ...



Und unser Schwein ist ausgebüchst ...


steht scheinbar doch lieber auf dem Rasen


Mal gucken, was sich bis nächste Woche noch in unserem Garten tut,
 mein Mann hat seine Mitarbeiter zu einer kleinen Gartenparty eingeladen.



Bis dahin hat Erna Klawuttke auch Ihren Bikini an!


Wünsche Euch einen schönen Freitag
Viele Grüße * Denise


Donnerstag, 23. Juni 2011

Donnerstag = OrdnungsTag

Die Küche ist das Herz eines jeden Hauses!
Der Mittelpunkt der Familie.
Der Ort, an dem sich bei einer Party oft die nettesten Gäste aufhalten.




Ich liebe meine Küche und verbringe sehr viel Zeit in Ihr.
Natürlich liegt das zum Teil an den Kindern und den regelmäßigen Mahlzeiten, 
dass ich viel Zeit in der Küche verbringe und sie mindestens 3 x am Tag aufräume.



Aber auch so ist es mein ♥-Raum.
Für mich ist es entspannend, wenn ich alle 14 Tage das Fenster putze. 
Mich macht es glücklich, wenn die Schubladen schön sortiert sind.



Für viele Menschen ist es aber schwer, Strukturen zu schaffen!

Dabei ist es so einfach!

Sortiert nach & nach alle Schubladen,
 alles Überflüssige kann weg
(braucht ein Mensch 20 Tassen? oder abgelaufene Gewürze?)

Was nicht mehr schön ist oder kaputt - weg damit!
Wurde etwas schon lange nicht mehr oder noch nie benutzt - weg damit!
Der neu gewonnene Platz kann besser genutzt werden!

Wenn alles seinen Platz hat,
kann es so einfach sein, Ordnung zu halten!

Versucht, nach dem Mittagessen die Küche so zu gestalten,
dass sich spontaner Besuche wohl fühlen würde! 

Räumt die Küche jeden Abend auf,
damit das Chaos Euch am nächsten Morgen nicht begrüsst!

Wischt die Spüle kurz aus & bringt den Müll raus,
damit es am nächsten Morgen nicht riecht.

10 Minuten Einsatz am Abend lassen einen am nächsten Morgen viel besser starten!


Also .... auf in die Küche!

Einen schönen Donnerstag wünscht Fräulein Ordnung!

Dienstag, 21. Juni 2011

Urlaub in Sicht?

Bei dem trostlosen Wetter helfen nur schöne Gedanken!

Deshalb bin ich gedanklich in Griechenland!

Ionion Beach auf dem Peleponnese, seit Jahren unser Urlaubsparadies,
in knapp 4 Wochen unser Reiseziel!
 



Die Tage sind gezählt ... 
 
 doch die Verunsicherung bleibt, wie sich die Lange in dem Land entwickeln wird. 
Bereits im letzten Jahr haben wir den Tankstreik miterlebt, 
doch obwohl wir einige Tage das Auto stehen lassen mussten, 
hat es uns nicht nachhaltig erwischt. Zwei Tage, bevor wir zurück zum Hafen mussten, konnten wir wieder tanken.

 Aber was erwartet uns in diesem Jahr?

Wir werden es sehen ... und es hoffentlich zu unserem ♥-Campingplatz schaffen.

Viele Grüße * Denise


Montag, 20. Juni 2011

Kleiner Abendgruß

Mich beschleicht das Gefühl,
dass ich heute nicht der einzige antriebslose Mensch war!?
Oder kommt es mir nur so vor, 
als ob heute wesentlich weniger Posts geschrieben wurden?

Wie dem auch sei,
ich muss Euch noch schnell was zeigen ...



Meine treuen Leser wissen ja bereits,
dass ich ein Glückskind bin ;-)
Diese schöne Glücks-Teelicht-Tüte habe ich vergangene Woche von 
einer meiner Freundinnen geschenkt bekommen!




Die anderen Mädels, die zum Frühstück vorbei gekommen sind, 
haben mir auch was Schönes mitgebracht, 
aber das muss noch ordentlich fotografiert werden ....




Gestern Abend hatte ich Teelichter an! 
Mitten im Juni, weil es draussen so össelig war!

Bitte lasst es wieder schön werden,
damit die Menschen Ihre Energie zurück bekommen ...

 Grüße * Denise

Sonntag, 19. Juni 2011

Nachtflohmarkt


Freitag Abend war ich mit meiner Schwiegermutter,
die uns am Wochenende besucht hat, 
in Münster, wo auf der Promenade der Nachtflohmarkt stattfand.


Die Atmosphäre dort war unglaublich.
Meine Schwiegermutter hat eine Leidenschaft für Antikes & hat mir beigebracht,
wie man richtig handelt ... es war sehr lustig!


Bei einem Edel-2nd-Hand-Stand habe ich mich in ein zauberhaftes T-Shirt von 
Moschino verliebt ♥ und mich damit wie Carrie Bradshaw gefühlt.
Obwohl meine Schwiegermutter mir dazu geraten hat,
es mitzunehmen, wollte ich erst einmal gucken,
was ich sonst noch so finden kann ...
(an der Stelle wäre mein Budget sonst schon ausgeschöpft gewesen!)







Wunderschöne Dinge gesehen, bestaunt, angefasst.
Nette Gespräche gehabt,
leckere Donuts gegessen.



Und? Wollt Ihr jetzt sehen, WAS den Weg zu mir nach Hause gefunden hat???

Hier sind meine zwei neuen Schätze ...




Das Schwein, gefühlte 30 kg schwer, hat mich so angelacht,
dass ich nicht wiederstehen konnte! Ich liebe es schon jetzt heiß & innig!




Und der Spiegel ist nun, nach dem neuen Teppich,
der Wegweise zu meinem neuen Projekt "Unser Flur soll schöner werden!"
Mir schwebt eine neue Wandfarbe sowie ein geschlossener Schrank
für Jacken & Schuhe vor,
doch das Projekt wird erst nach unserem Sommerurlaub umgesetzt werden.

In der Hoffnung, dass es bei Euch nicht so regnet & stürmt wie bei mir,
wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag!

Denise